www.radwanderland-fachportal.de / Presse/Archiv > HBR Forschreibung 2014
.

HBR Forschreibung 2014

HBR - Fortschreibung 201411.12.2014 - Die HBR haben sich in den letzten Jahren zu einer umfassenden technischen Anleitung für die Suche, Qualifizierung und Wartung von Radrouten weiter entwickelt, die weit über ihr ursprüngliches Anliegen der Radwegebeschilderung hinaus geht", sagte Herr Minister Lewentz anlässlich der Veröffentlichung des aktuell überarbeiteten Regelwerkes. Die neue HBR wird in Kürze allen mit dem Thema der Qualifizierung, Beschilderung und Wartung von Radwegen in Rheinand-Pfalz befassten Stellen zur Verfügung stehen.

 

Eine nutzerfreundliche und intuitiv lesbare Beschilderung hatte sich in den Jahren davor zunehmend als wichtiges Qualitätsmerkmal für die Akzeptanz von Radwegen herauskristallisiert. Leitgedanke war, dass sich ein Radfahrer auch auf einer ihm neuen Strecke ohne regelmäßiges Nutzen von Kartenmaterial problemlos orientieren können muss. Ein Jahr nach der Einführung bekam die HBR 2005 bei dem alljährlich stattfindenden Radverkehrswettbewerb "best for bike" einen zweiten Platz zugesprochen.

 

"Ich bin stolz darauf, dass sich andere Bundesländer bei der Entwicklung ihrer eigenen Regelwerke zur Radwegebeschilderung deutlich an die seinerzeit in Rheinland-Pfalz entwickelten Vorgaben angelehnt haben. Dies spricht für die Qualität des Werkes und zeigt, dass Rheinland-Pfalz hier Maßstäbe setzen konnte", so Minister Lewentz.

 

Die zahlreichen, während der jahrelangen praktischen Arbeit mit der HBR entwickelten Ergänzungen und Erweiterungen haben nun deren grundlegende Überarbeitung erforderlich gemacht. Wichtige, völlig neue Themen sind hingegen die Umleitung von Radrouten, die Mountainbike-Wegweisung und die Unterhaltung des Wegweisungsnetzes.

 

"Die richtige Beschilderung und Wartung von Radwegen tragen viel dazu bei, dass unsere Investitionen in den Radwegebau über Jahre hinweg den größtmöglichen Nutzen für unsere Radfahrer entfalten können" erläutert Minister Lewentz. „Das Land Rheinland-Pfalz hat allein 2013 den Bau von selbständigen Radwegen in kommunaler Baulast mit rund 1,5 Mio. € gefördert "so Minister Lewentz abschließend.

 

Überdies wurden in 2013 rund 12,2 Mio. € für Radwege im Zuge von klassifizierten Straßen (Bundes-, Landes- und Kreisstraßen) verbaut. Dafür konnten rund 27 neue Radweg/km fertiggestellt werden, wodurch das Gesamtnetz an klassifizierten Straßen auf rund 1.830 km angewachsen ist.

 

--> Sie finden die aktuelle HBR als PDF auf der Downloadseite zur HBR.

Powered by Papoo 2012
41055 Besucher