.

Rheinland-Pfalz ist Radwanderland.

Kinder - Foto: Julia Bingeser

Mit den Informationen auf dieser Webseite möchten wir Fachleuten und fachlich Interessierten die Möglichkeit bieten, mehr über die Hintergründe und Strukturen von Radwanderland zu erfahren.

 

 

... radwanderland, Fachportal, Expertenmodus?

RADWANDERKARTE RHEINLAND-PFALZ

Radwanderkarte Rheinland-Pfalz - 10. Auflage

Seit 2007 erscheint die Radwanderkarte Rheinland-Pfalz, die damals mit 60 Themenrouten an den Start ging, in insgesamt zehn jeweils aktualisierten und überarbeiteten Auflagen.

Zehnte Auflage - Maßstab 1:100.000

Die neueste, zehnte Auflage hat dabei die umfangreichsten Änderungen erfahren: Der Maßstab wurde auf 1:100.000 verfeinert, es werden inzwischen ca. 170 Themenrouten abgebildet – so viele wie noch nie – und die Höhenprofile, die 2016 aus Platzgründen entfielen, sind zurückgekehrt. Zudem wird auch das nach den „Hinweisen zur wegweisenden Beschilderung für den Radverkehr in Rheinland-Pfalz" (HBR) beschilderte Radwegenetz neben den Themenrouten auf der Karte gezeigt.

Weitere Info und Download

Schmitt: Wiederaufbau an der B 267 sowie des Ahrradwegs zwischen Walporzheim und Altenahr gestartet

26.02.2024 – Wirtschafts- und Verkehrsministerin Daniela Schmitt hat sich bei einem Baustellenbesuch über den langfristigen Wiederaufbau von zwei bedeutenden Infrastrukturprojekten im Ahrtal informiert. Der Wiederaufbau an der B 267 („Bunte Kuh") sowie des Ahrradwegs bei Marienthal zwischen Walporzheim und Altenahr sind Anfang Februar gestartet. Das sind wichtige Meilensteine des Wiederaufbaus. Der Bereich war durch die Flut erheblich zerstört worden.

Schmitt: Wiederaufbau an der B 267 sowie des Ahrradwegs zwischen Walporzheim und Altenahr gestartet

Dick-Walther: Barrierefreies Radwegenetz in der Modellregion Bad Dürkheim/Neustadt an der Weinstraße erhält weitere Fördermittel in Höhe von rund 420.500 Euro

22.02.2024 – Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsstaatssekretärin Petra Dick-Walther hat einen weiteren Förderbescheid für das Projekt Barrierefreies Radwegenetz in der Modellregion Bad Dürkheim/Neustadt an der Weinstraße übergeben. Die Fördermittel in Höhe von rund 420.500 Euro wurden für entstandene Mehrkosten bewilligt. Somit wurden für das Projekt insgesamt rund 2,5 Millionen Euro aus dem EU-Förderprogramm REACT zur Verfügung gestellt und ermöglichen die Umsetzung eines zertifizierten barrierefreien Radwegenetzes in der Region.

Barrierefreies Radwegenetz in der Modellregion Bad Dürkheim/Neustadt an der Weinstraße

Schmitt: Start des 1. Förderaufrufs zur Förderung von Radwegen im ländlichen Raum im nationalen GAP-Strategieplan in Rheinland-Pfalz

21.02.2024 – Landwirtschafts- und Verkehrsministerin Daniela Schmitt startet den ersten Förderaufruf für Radwegeprojekte im ländlichen Raum und fordert Landkreise und Kommunen auf, Anträge einzureichen. Gefördert werden die Sanierung und der Neubau von Radwegen in den Kommunen sowie Radverkehrskonzepte für den ländlichen Raum.

Förderung von Radwegen im nationalen GAP-Strategieplan

Becht setzt Spatenstich für Ausbau des Rad-Gehwegs an der Beatusstraße in Koblenz

15.01.2024 – Verkehrsstaatssekretär Andy Becht hat gemeinsam mit dem Koblenzer Oberbürgermeister David Langner den Spatenstich zum Ausbau des rund zwei Kilometer langen durchgehenden Radwegs in der Beatusstraße in Koblenz gesetzt. Die Stadt erhält rund eine Million Euro Unterstützung aus dem Sonderprogramm „Stadt und Land" des Bundes.

Becht setzt Spatenstich für Ausbau des Rad-Gehwegs an der Beatusstraße in Koblenz

HBR - Fortschreibung 2021

Die „Hinweise für die wegweisende Beschilderung für den Radverkehr in Rheinland-Pfalz - HBR -" sind eine umfassende technische Anleitung für die Suche, HBR - Basisteil 2021Qualifizierung und Wartung von Radrouten. Die HBR Planer richtet sich an ein Fachpublikum, die HBR Basis ist als Orientierung für ein breiteres Publikum zu verstehen.


Beide sind hier im Fachportal eingestellt.

Inhaltlich ist neben der Aktualisierung und Ergänzung der in den HBR 2014 enthaltenen Themen besonders die neu hinzugekommene Barrierefrei-Wegweisung hervorzuheben. Die HBR 2021 ersetzt die HBR 2004 wie auch die HBR 2014.

Aus Gründen einer einheitlichen Qualität und eines einheitlichen Erscheinungsbildes ist sie Grundlage für die Prüfung und Ausschilderung aller Alltags-Radwege und touristisch bedeutenden Radrouten. Ihre Anwendung bleibt eine Voraussetzung für die finanzielle Förderung einer Radwegebeschilderung durch das Land.

Das Förderprogramm „Stadt und Land" wird aufgestockt

Oktober 2021 – Der Bund plant, das Förderprogramm „Stadt und Land" im Rahmen des Klimaschutz-Sofortprogrammes in 2022 um weitere knapp 302 Mio. Euro (bisher rd. 657 Mio. Euro) aufzustocken.

Diese Mittel sollen schwerpunktmäßig eingesetzt werden für:

  • für die Verwirklichung der „Vision Zero" durch die Sanierung und Ertüchtigung von Radwegen bzw. Radinfrastrukturen und durch die Beseitigung von Unfallschwerpunkten (gesamt ca. 180 Mio. Euro, für RLP 9 Mio. Euro), sowie
  • für die Ermöglichung des Fahrradparkens (und Pedelecparken mit Lademöglichkeit) an den Schnittstellen zum öffentlichen Personennahverkehr mit Bus und Bahn (gesamt ca. 121,5 Mio. Euro, für RLP 6,1 Mio. Euro).
Das Förderprogramm „Stadt und Land" wird aufgestockt

Förderberatung für Radwegeinfrastruktur

Der Radverkehr erfreut sich sowohl im Freizeit-, als auch im Alltagsverkehr immer größerer Beliebtheit. Besonders durch die deutliche und anhaltende Zunahme von E-Bikes und Pedelecs kann von einem größeren Personenkreis weitere Strecken zurückgelegt werden und die Steigungen der Mittelgebirge stellen kein Hindernis mehr dar. Somit besteht nun auch in Gemeinden ein höherer Ausbaubedarf als noch vor einigen Jahren.

Förderberatung für Radwegeinfrastruktur

Umleitungen nach HBR

Radweg Umleitung - Foto: Landesbetrieb Mobilität RLP Immer auf dem richtigen (Rad)weg. Das ist unser Ziel und das auch bei Umleitungen im Radverkehrsnetz. Mit der Überarbeitung der "Hinweise zur Wegweisenden und touristischen Beschilderung für den Radverkehr in Rheinland-Pfalz" kurz HBR sind mit dem Schreiben des Miisteriums des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinand-Pfalz (ISIM) vom 13.11.2014 verbindliche Vorgaben zur Ausgestaltung von Umleitungen im Radverkehrsnetz festgelegt.

 

weiterlesen ...
207358 Besucher
.

xxnoxx_zaehler